Immobilienmarkt Österreich

Immobilienmarkt Österreich

Immobilienmarkt Österreich 2121 1414 Raiffeisen Immobilien

Analyse und Ausblick am Immobilienmarkt Österreich

Raiffeisen Research und Raiffeisen Immobilien Österreich haben den Wohnimmobilienmarkt Österreich analysiert und folgende Erkenntnisse gewonnen:

Immobilien haben sich in schwierigen Zeiten schon oft als verlässliche und stabile Krisenwährung erwiesen. So ist es – nach der Finanzkrise 2008, nach der Flüchtlingskrise 2015 und der sich permanent verschärfenden Klimakrise – auch diesmal in der Corona-Krise. Dies zeigt auch der Ausblick und die Analyse des Immobilienmarkts Österreich.
 
Nach einer markanten “Delle” in der Lockdown-Phase, als es weder persönliche Beratungstermine noch Besichtigungen, Bewertungen oder Objektaufnahmen gab, ist der Immobilienmarkt wieder “angesprungen”. Raiffeisen Immobilien konnte von der schon längst eingeleiteten Digitalisierung mit modernem online-Auftritt, ausführlichen Foto-Text-Exposés und 360 Grad-Rundgängen profitieren. Wir liegen nach drei Quartalen auf Zielerreichung unseres ursprünglichen Businessplans.

Urbanisierung vs. Wohnen im Grünen

Die Anzahl der Suchanfragen hat sich im ersten Halbjahr 2020 gegenüber dem Vorjahreszeitraum markant erhöht. Es sind allerdings kaum Gebrauchtimmobilien auf dem Markt, weil niemand verkauft, der nicht muss. Der Megatrend heißt: Urbanisierung, weil viele zur Ausbildung und zur Arbeit in die Städte kommen (müssen). Es gibt aber auch eine deutlich spürbare Gegenbewegung zurück aufs Land, ins Grüne, zum Echten, Natürlichen. Glücksdorf statt Stadt. Der Suchradius wird größer. Nicht nur der sog. ”Speckgürtel”, sondern auch die Gemeinden in der zweiten Reihe werden immer stärker nachgefragt. Man flüchtet vor den enormen Grundstückspreisen und hofft auf gute Infrastruktur, effiziente Verkehrsanbindungen und setzt auf die Chancen des “Home-Office”.
 
Die Immobilienpreise sind fest geblieben. Das gilt besonders für Wohnimmobilien und Grundstücke. Bei diesen Kategorien sind sogar weitere Preissteigerungen zu registrieren.
 

Mittelfristige Prognose und Ausblick für den Immobilienmarkt Östererich von Raiffeisen Research & Raiffeisen Immobilien

  • Zinsen “low for even longer” beflügeln den Immo-Markt weiterhin.
  • Abwärtsrisiken sind weiterhin “sehr überschaubar”
  • Der Immobilienmarkt bleibt auch während und nach Covid 19 robust
  • Der demografische Rückenwind flaut ab, bleibt aber förderlich für die Immobiliennachfrage
  • Die Bauaktivitäten bleiben weiterhin hoch, die Nachfrage bleibt stabil.
Datenschutzrichtlinien

Wenn Sie unsere Website besuchen, können Informationen in der Regel in Form von Cookies gespeichert werden. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern. Das Blockieren mancher Cookies kann sich evtl. auf die Seitenfunktionen auswirken. 

Statistik
Google Fonts
Google Maps
Video embeds
Diese Webseite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in den Datenschutzeinstellungen und unter folgendem Link Datenschutzinformationen