Checkliste Haushaltstipps

Checkliste Haushaltstipps

Checkliste Haushaltstipps 2560 1707 Laura Hartig

Checkliste Haushaltstipps

Der Haushalt macht sich leider nicht von selbst. Sowohl beim Aufräumen, als auch beim Putzen kann man sich dank einfacher Tricks jedoch viel Zeit sparen. Viele Tricks haben sich schon in Zeiten unserer Großeltern bewährt und halten auch heute noch was sie versprechen. Wir haben die hilfreichsten Haushaltstipps in unserer Checkliste zusammengefasst. Mit diesen fällt euch das Schupfen des Haushaltes sicher gleich viel leichter.

Hilfreiche Tipps für den Haushalt

Den Haushalt in Ordnung zu halten bedarf Arbeit, soviel ist klar – Waschen, putzen, aufräumen, bügeln – oftmals sehr mühsam und zeitraubend. Mit den richtigen Tipps und Tricks lässt sich jedoch Zeit sparen. Außerdem gibt es trotz gründlicher Haushaltsarbeit immer wieder Flecken die nicht raus gehen oder Abnutzungsspuren an denen man verzweifelt. Bevor man sich jedoch der Sache entledigt, kann man auf ein paar alt bewährte Tricks zurückgreifen, mit denen alles wieder wie Neu erscheint. Unsere Checkliste enthält nützliche Tipps wie man seine Putzroutine erleichtern kann und dabei auch Nachhaltig reinigen kann.

1. Haushaltstipps zum Putzen

Boden
  • Ausgepresste Zitronenhälften ins Bodenwischwasser geben, das macht den Boden glänzend.
  • Zur Pflege eines Laminatbodens hilft es schwarzen Tee neben dem Pflegemittel ins Putzwasser zu geben.
  • Die Pflege des Parkettbodens erfolgt in zwei Schritten, nach der trockenen Reinigung mit dem Staubsauger oder Besen folgt das feucht wischen! Jedenfalls darauf achten, dass das Wischtuch nicht zu nass ist, sondern nur ein leichter Feuchtigkeitsfilm auf dem Boden bleibt. Stehende Nässe ist unbedingt zu vermeiden. 
Küche
  • Eine Mischung aus Essig und Salz eignet sich hervorragend, um Messing zu putzen und diesem einen frischen Glanz zu verleihen.
  • Wundermittel Zitronensaft: Zum Wasserkocher oder Kaffeemaschine entkalken und auch zum Ceranfeld reinigen eignet sich Zitronensaft, aber auch zum Ofen reinigen. Man vermischt Zitronensaft und Wasser in einer Auflaufform und stellen diese in den Ofen bei ca. 120 Grad, dann entfaltet sich ein wunderbarer Duft. Zusätzlich lösen sich durch den entstehenden Wasserdampf die Fettflecken im Ofen, danach nur einmal durchwischen und fertig. Auch die Mikrowelle kann auf diese Weise geputzt werden. 
  • Um das Holzschneidebrett zu reinigen, eignet es sich, das Brett gut mit einer Zitrone einzureiben. Danach mit Salz bestreuen und wieder mit der Zitrone drüber reiben. Zum Schluss abwaschen, das Brett ist wie neu und ist unangenehme Gerüche los.
  • Die Traumkombination Essig und Natron: Für die Spülmaschinenreinigung oder den Rost im Backofen, das Gemisch aus Essig und Natron kann bei diesen Geräten zum Optimalen Putzergebnis verhelfen. Auch um das verstopfte Abflussrohr zu reinigen, eignet sich dieses Dream-Team perfekt. Zuerst heißes Wasser ins Rohr schütten, gefolgt von 1/2 Tasse Natron. Danach noch eine Lösung aus einer Tasse heißem Wasser und einer Tasse Essig hinterherschütten. Ein paar Minuten einwirken lassen, danach mit warmem Wasser aus der Leitung durchspülen.
Badezimmer
  • Um den Duschkopf richtig zu entkalken gibt es ein einfaches Hilfsmittel. Einfach eine Mischung aus Essig und Wasser (1:1) in einen Plastikbeutel geben und diesen ihn um den Duschkopf binden, sodass dieser sich im Wasser befindet. Dann 15 bis 20 Minuten einwirken lassen, entfernen und kurz das Wasser laufen lassen – fertig.
  • Bei Duschtüren, vor allem Schiebetüren sammelt sich oft Schmutz an, zu dem man nur schwer dazu kommt. Ein Tipp ist es, Küchenpapier mit Essig vollzusaugen und dieses in die Duschtürbahnen zu stopfen, wo sie 30 Minuten einwirken sollten. Dann entfernen und mit einer Zahnbürste nachschrubben.
  • Ansonsten kann sich die Dusche auch von selbst reinigen. Der Tipp ist ​Badreiniger ohne Nachwischen (nur abspülen) zu verwenden​. Somit die Dusche oder Badewanne einfach einsprühen und einwirken lassen, danach wird, während man sich sich die Haare wäscht, gleichzeitig Schmutz und Kalk von Ihrer Dusche abgespült.
  • Kalkflecken auf Armaturen kann man sehr gut mit Zitronensaft entfernen und es führt zu glänzenden Metalloberflächen. Dazu einfach mit Zitronensaft einsprühen und mit einem weichen Tuch trockenreiben.

2. Haushaltstipps für die Wäsche

  • Ein weiterer Essig-Tipp: Durch einen ​Schuss​ ​Essig​ in das Weichspülerfach, löst sich Kalk in der Waschmaschine und von den Fasern der Wäsche. Die Kleidung wird weicher und die Maschine gleichzeitig gepflegt. Trotzdem bleibt der Essiggeruch nicht in der Wäsche!
  • Natürlich bleichen mit Backpulver. Kochwäsche wird wieder blütenweiß, wenn man in den Hauptwaschgang ein Päckchen Backpulver gibt.
  • Wenn ein Leinenstoff nach langem vergilbt ist, kann man den Stoff vor der Wäsche eine Nacht in kaltem Wasser einweichen. Auf 1 Liter Wasser fügt man 1 Esslöffel gereinigten Neutralalkohol (wie Weingeist) hinzu.
  • Um die Waschmaschine herrlich frisch duftend zu halten, kann man ab und an einen Schuss Mundspülung direkt in die Waschtrommel geben und ein Kurzwaschprogramm laufen lassen. Es erfüllt denselben Zweck wie in unserem Mund.
  • Für strahlend weiße Schuhsolen lässt sich Nagellackentferner nützlich einsetzen. Den Nagellackentferner auf ein Tuch geben und damit die weiße Sohle abschrubben.

Die wichtigsten DIY Haushaltsmittel

Um beim reinigen die Umwelt, aber auch den Geldbeutel zu schonen, kann man auf altbewährte Hausmittel zurückgreifen, die sich ganz einfach auch selbst zusammenstellen lassen. Die beliebtesten DIY-Hausmittel hier nochmals zur Übersicht:

  • Essig: Umfassend anwendbar, vor allem auch ein toller Kalklöser!
  • Zitronenschale & Zitronensäure: Vielseitig beim Putzen einsetzbar. Zitronensäure mit Wasser vermischen.
  • Backpulver oder Natron: Kann besonders hartnäckige Verkrustungen lösen. Natronpulver wird mit Wasser im Verhältnis 1:1 vermischt.
  • Zahnpasta: Mit weißer Zahnpasta kann man ideal Fliesenfugen polieren, aber auch für Silberbesteck und Schmuck ist das Hausmittel super geeignet.
  • Rasierschaum: Rasierschaum ist eine tolle Alternative zu teurem Polsterreiniger. Man kann ihn auf Polster oder Teppich aufsprühen, einwirken lassen und einfach abwischen.

Wir wünschen viel Spaß beim Putzen 🙂

Kleiner Tipp: unseren Artikel zum Frühjahrsputz, könnt ihr hier nachlesen: Frühjahrsputz

Back to top
Datenschutzrichtlinien

Wenn Sie unsere Website besuchen, können Informationen in der Regel in Form von Cookies gespeichert werden. Hier können Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern. Das Blockieren mancher Cookies kann sich evtl. auf die Seitenfunktionen auswirken. 

Statistik
Google Fonts
Google Maps
Video embeds
Diese Webseite verwendet Cookies. Für eine uneingeschränkte Nutzung der Webseite werden Cookies benötigt. Sie stimmen der Verwendung von Cookies durch Anklicken von "OK" zu. Nähere Informationen finden Sie in den Datenschutzeinstellungen und unter folgendem Link Datenschutzinformationen